Makita Kreuzlinienlaser Test: SK104Z & SK102Z im Vergleich

Test – kurz und knapp: Der Makita SK104Z ist leichter, günstiger und besser als der SK102Z Kreuzlinienlaser. Letzterer hat zwei schwerwiegende Konstruktionsfehler am Stativgewinde und der Batterieklappe. Ansonsten sind sich die beiden Geräte recht ähnlich, wie die Tabelle im nachfolgenden Vergleich zeigt.

Fazit – Kaufempfehlung für den SK104Z Kreuzlinienlaser von Makita: Auch die Amazonbewertung von 4,8 Sternen und der günstige Preis konnten die Käufer bzw. Anwender im praktischen Test vollends überzeugen.

Modell
Makita Kreuz-Linienlaser SK104Z
Makita Kreuz-Linienlaser SK102Z
Bild
Makita Kreuz-Linienlaser (ohne Akku, ohne Ladegerät) SK104Z
Makita Kreuzlinienlaser (ohne Akku, ohne Ladegerät) SK102Z
Maße
122mm x 221mm x 142mm
102mm x 75mm x 102mm
Gewicht
470g
699g
Reichweite
15m
15m
Reichweite mit Empfänger
N.B.
30m
Messrichtung
Horizontal & Vertikal
Horizontal & Vertikal
Genauigkeit
± 3mm auf 10m
± 3mm auf 10m
Selbstnivellierend
Ja
Ja
Laserklasse
2
2
Umgebungstemperatur
-10°C bis +40°C
-15°C bis +50°C
Strom
3x AA-Batterie
3x AA-Batterie
Stativgewinde
1/4 Zoll
1/4 Zoll
Lieferumfang
Transporttasche, Gerätehalterung, Lasertafel, Batterien
Transporttasche, Gerätehalterung, Lasertafel, Batterien
Bewertung
-
Preis
145,13 EUR
130,00 EUR
Modell
Makita Kreuz-Linienlaser SK104Z
Bild
Makita Kreuz-Linienlaser (ohne Akku, ohne Ladegerät) SK104Z
Maße
122mm x 221mm x 142mm
Gewicht
470g
Reichweite
15m
Reichweite mit Empfänger
N.B.
Messrichtung
Horizontal & Vertikal
Genauigkeit
± 3mm auf 10m
Selbstnivellierend
Ja
Laserklasse
2
Umgebungstemperatur
-10°C bis +40°C
Strom
3x AA-Batterie
Stativgewinde
1/4 Zoll
Lieferumfang
Transporttasche, Gerätehalterung, Lasertafel, Batterien
Bewertung
Preis
145,13 EUR
Modell
Makita Kreuz-Linienlaser SK102Z
Bild
Makita Kreuzlinienlaser (ohne Akku, ohne Ladegerät) SK102Z
Maße
102mm x 75mm x 102mm
Gewicht
699g
Reichweite
15m
Reichweite mit Empfänger
30m
Messrichtung
Horizontal & Vertikal
Genauigkeit
± 3mm auf 10m
Selbstnivellierend
Ja
Laserklasse
2
Umgebungstemperatur
-15°C bis +50°C
Strom
3x AA-Batterie
Stativgewinde
1/4 Zoll
Lieferumfang
Transporttasche, Gerätehalterung, Lasertafel, Batterien
Bewertung
-
Preis
130,00 EUR

Vorteile und Nachteile beim Makita Kreuzlinienlaser SK104Z

Nachfolgend haben wir die Vorteile und Nachteile für den Makita Kreuzlinienlaser SK104Z aus den Reviews der Amazonkunden für Sie herausgearbeitet. Beim Test durch die Anwender zeigt sich, dass besonders die hohe Qualität und Messgenauigkeit als Kaufkriterium fungieren.

Insbesondere im Innenausbau ist der Laser ein Top-Gerät. Fliesen und Deckenarbeiten sind dank des großen Winkels von über 100° einfach und präzise durchzuführen. Zum Transport dient die robuste Tasche und eine Arretierungsfunktion für das Laserpendel.

Makita Kreuzlinienlaser SK104Z SK102Z Test
Der Test der Makita Kreuzlinienlaser SK104Z und SK102Z bestätigt die Eignung für Fliesenleger, Heimwerker und Häuserbauer.

Die Anwendung des Makita SK104Z Kreuzlinienlaser im Außenbereich macht, wie alle Klasse 2 Lasergeräte, bei hellem Sonnenlicht Probleme. Insgesamt spricht die Gesamtnote von 4,8 Sternen für ein erstklassiges Lasermessgerät mit sehr guter Preis-Leistung!

Vorteile vom Makita SK104Z Kreuzlinienlaser im Test

  • Blinkende Warnfunktion, wenn der Laser nicht im Lot steht
  • Großer Öffnungswinkel der Laserlinien von mehr als 100°
  • Hochwertige Transporttasche
  • Hohe Helligkeit der Laserstrahlen
  • Laserkarte im Lieferumfang enthalten
  • Laserlinie horizontal, vertikal und gekreuzt projizierbar
  • Leichte Bedienung mit nur zwei Funktionstasten und einem Feststellschalter
  • Magnethalterung integriert
  • Nur drei AAA-Batterien für Betrieb notwendig, lange Haltbarkeit!
  • Pulsebetrieb erhöht die Helligkeit
  • Sehr gut geeignet für Arbeiten an Decke oder mit Fliesen
  • Selbstnivellierungsfunktion funktioniert schnell und zuverlässig
  • 1/4″ Universalgewinde für (Foto-) Stativ vorhanden

Nachteile vom Makita SK104Z im Test

  • Bei großer Distanz (>10m) wird die Laserlinie mehrere Millimeter breit.
  • Laserlicht bei Anwendungen im Außenbereich und heller Sonneneinstrahlung schwer zu sehen (generelles Problem von Geräten der Laserklasse 2, evtl. Laserbrille dazu kaufen!)
  • Gewicht könnte ein paar Gramm leichter sind, ist aber der hochwertigen Verarbeitung geschuldet
  • Stativ sinnvoll – Laser muss gerade stehen, damit Wasserwaage funktioniert

Video Review zum SK104Z

Das folgende Youtube Video zeigt den Makita SK104Z Kreuzlinienlaser in Aktion. Dabei sieht man sehr schön die hohe Wertigkeit der einzelnen Bauteile und wie gut der Laser arbeitet. Insbesondere die erhöhte Helligkeit im Pulsemode macht bei großer Umgebungshelligkeit absolut Sinn. Achten Sie hierzu einmal auf den Helligkeitsunterschied an den Wänden und vor den Vorhängen im Test gegen Ende des Videos.

Makita Kreuzlinienlaser SK102Z im Test

Der Makita Kreuzlinienlaser SK102Z ist das ältere der beiden Modelle und kommt mit ähnlichen Produkteigenschaften daher. Prinzipiell handelt es sich auch hierbei um ein hervorragendes Messwerkzeug, wenn da nicht zwei große Konstruktionsfehler wären. Wie die obige Vergleichstabelle zeigt, sind die beiden Kreuzlinienlaser in ihren übrigen Spezifikationen nahezu identisch.

AngebotBestseller Nr. 1
Makita Kreuzlinienlaser (ohne Akku, ohne Ladegerät) SK102Z
  • Der Makita SK102Z Kreuzlinienlaser hat eine Genauigkeit von 0,3 mm und einen selbstnivellierenden Bereich von + / - 4 Grad.
  • Horizontale Linien Genauigkeit: + / - 0,3 mm / m Vertikale Linien Genauigkeit: + / - 0,3 mm / m
  • Reichweite: 15m (30m mit Empfänger) Selbstnivellierbereich: + / -4 Grad Pulse-Modus w / Detektor: Ja

Die Unterschiede liegen jedoch in der Verarbeitung von Batteriefach und Stativgewinde. Diese verhageln dem ansonsten guten SK102Z die Bewertung bei Amazon. Zum Zeitpunkt der Artikelerstellung gaben die User im Test nämlich nur 3,6 Sterne. So brechen die Halterungen der Batterieklappe sehr leicht ab und auch das Stativgewinde neigt zum schnellen Verschleiß. Auch die Batteriekontakte verbiegen leicht und der Stromverbrauch wird als sehr hoch empfunden.

Stativ für Makita SK102Z Kreuzlinienlaser
Universelles Stativ für Makita SK102Z Kreuzlinienlaser nur eingeschränkt nutzbar: Leider ist das Gewinde schlecht verarbeitet, sodass es bei der Benutzung mit Stativen zu Problemen kommt. Ein klarer Nachteil gegenüber dem SK104Z Lasermessgerät.

Alleinstellungsmerkmal im Test: Der einzige Vorteil liegt im zusätzlichen Empfänger mit dem die Reichweite des Lasers auf bis zu 30m gesteigert werden kann. Wer derartige Distanzen auf der Baustelle vermessen will, muss dafür aber einen hohen Preis in Kauf nehmen.

AngebotBestseller Nr. 1
Makita Kreuzlinienlaser (ohne Akku, ohne Ladegerät) SK102Z
  • Der Makita SK102Z Kreuzlinienlaser hat eine Genauigkeit von 0,3 mm und einen selbstnivellierenden Bereich von + / - 4 Grad.
  • Horizontale Linien Genauigkeit: + / - 0,3 mm / m Vertikale Linien Genauigkeit: + / - 0,3 mm / m
  • Reichweite: 15m (30m mit Empfänger) Selbstnivellierbereich: + / -4 Grad Pulse-Modus w / Detektor: Ja

Liste der Vorteile und Nachteile

Vorteile vom Makita SK102Z Kreuzlinienlaser im Test

  • Gute Transporttasche im Lieferumfang
  • Hohe Helligkeit der Laserstrahlen
  • Magnethalterung für schnelle Montage
  • Schnelle Nivellierung
  • Schützende Gummihülle
  • Sehr gut geeignet für Arbeiten an Decke oder mit Fliesen
  • Selbstnivellierungsfunktion arbeitet schnell und zuverlässig
  • Spritzwasserschutz für Außeneinsatz
  • Verriegelung für Pendel zum sicheren Transport
  • 1/4″ Universalgewinde für (Foto-) Stativ vorhanden

Zwei gravierende Nachteile vom Makita SK102Z im Test

  • Batteriefach geht im Test bei häufigem Batteriewechsel schnell kaputt. Stifte an Batterieklappe zu dünn.
  • Batteriekontakte verbiegen sich leicht und unterbrechen Stromkreislauf.
  • Hoher Stromverbrauch.
  • Laser im Außenbereich und bei hellen Sonnenstrahlen schwer sichtbar (generelles Problem von Geräten der Laserklasse 2, evtl. Laserbrille dazu kaufen!) .
  • Preisleistungsverhältnis des SK102Z von Makita ist im Vergleich zum SK104Z Kreuzlinienlaser schlechter.
  • Stativgewinde schlecht verarbeitet und fehleranfällig.

Fazit zum Makita Kreuzlinienlaser Test

Das Modell SK104Z erhält von den Amazon Nutzern im Test fast ausschließlich Top Bewertungen. Hier hat Makita aus den Konstruktionsfehlern des SK102Z gelernt. In der Folge wurde ein nahezu perfektes Messwerkzeug entwickelt. Wer mit der Batterieklappe des SK102Z vorsichtig umgeht und die Probleme mit dem Gewinde für das Stativ vermeidet, bekommt aber auch hier ein hochwertiges Lasermessgerät. Allerdings kann man bei der Preisklasse, dann auch gleich zum Dewalt DW088K greifen. Dies umgeht derartige Probleme [zum Dewalt Kreuzlinienlaser DW088K Test].

Da sowohl der Preis, als auch die Qualität des deutlich neueren Modells SK104Z die Produkteigenschaften des Makita SK102Z Kreuzlinienlasers schlagen, ist dies unser Testsieger. Wir sprechen für diesen Bestseller ebenfalls unsere Kaufempfehlung aus:

Bestseller Nr. 1
Makita Kreuz-Linienlaser (ohne Akku, ohne Ladegerät) SK104Z
74 Bewertungen
Makita Kreuz-Linienlaser (ohne Akku, ohne Ladegerät) SK104Z
  • Original Makita-Qualität, langlebig und robust

Lese-Tipp: Wir haben in unserem großen Linienlaser Test noch den Bosch PLL 360 & Bosch PCl 20, sowie den Dewalt DW088KLaser verglichen.

Letzte Aktualisierung der Produktboxen am: 10.12.2019 | Alle Preise dieser Seite sind inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten | Affiliate Links & Bilder entstammen der Amazon Product Advertising API.